PostHeaderIcon SPAR + BILLA-Schweine gentechnikfrei!

Verehrter Herr Minister Berlakovich, verehrte Verantwortungsträger der AMA! (offener Brief)

In Ihrer Haut möchte ich dieser Tage nicht stecken. Das AMA Gütesiegel, der von Ihnen jahrelang und mit zig Werbemillionen genährte Mythos von der gesunden Überlegenheit und Sicherheit unserer heimatlichen Lebensmittel, zerplatzt soeben wie eine Seifenblase als billige Polit-Lüge!

 

PostHeaderIcon Monsanto muss 6 Milliarden Euro zahlen !!

3 Fachveranstaltungen Agro-Gentechnik in Graz

Eine Gruppe brasilianischer Landwirte hat erfolgreich gegen den Saatgutriesen Monsanto wegen unzulässiger Lizenzgebühren geklagt. Ein Gericht im südlichen Bundesstaat Rio Grande do Sul hat ihnen recht gegeben, die Geschäftspraktiken von Monsanto verletzten das brasilianische Sortengesetz. Künftig ist es dem Konzern nicht mehr erlaubt, Lizenzgebühren für die Wiederaussaat zu erheben. 

 

PostHeaderIcon Weinviertler bekommen eigenes Geld

 

Bereits im Vorjahr hat sich rund um den Biohof ADAMAH eine kleine, aber sehr aktive Gruppe gebildet, die sich vorgenommen hat, im Weinviertel neben dem Euro ein zinsfreies, eurocrasch-sicheres, legales “Zweitgeld” einzuführen. Im zweiten Schritt sollen nun so viele Weinviertlerinnen und Weinviertler wie möglich gefunden werden, die Interesse haben, an der Realisierung diese Vorhabens mitzuwirken – vor allem Bauern, Handwerker, Gewerbetreibende und andere UnternehmerInnen!

 

PostHeaderIcon Gentech + Atom: WIR 99% können alles erreichen!

Der Chemie- und Gentechnik-Konzern BASF hat die Nase voll von unseren Protesten gegen die von ihm erschaffenen Frankensteinmonster und „flüchtet“ nun von Europa ins noch immer gentechnikfreundliche Amerika - die „Krone“ berichtete. Auslöser für den plötzlichen Abgang der Gentechnikforschung des Chemieriesen war die grausliche Gentech-Kartoffel „Amflora“, die in Europa niemand haben wollte.
 

PostHeaderIcon Doppel-Rückschlag für Gentechniklobby!

REWE-Konzern verkauft nur mehr gentechnikfreies Geflügel - Deutsche Studie belegt weltweites Versagen der Gentechnik

"Das geht nicht” hören wir immer wieder von den Agrarfunktionären, wenn es um gentechnikfreies Futter für unsere Nutztiere geht, und jetzt das: BILLA, MERKUR, PENNY und ADEG verkaufen demnächst nur mehr Hühner und Puten, die gentechnikfrei gefüttert wurden, was auch die anderen Handelsketten zum Handeln zwingen wird.
   
Nahezug zeitgleich veröffentlichte der Naturschutzbung Deutschlands eine Studie, die das weltweite Versagen der "grünen" Gentechnik belegt. Angepriesen als Wundermittel zur Steigerung des Ertrags und als Waffe gegen den Welthunger, steht die Gentechnik nun als "Kaiser ohne Kleider" da.