PostHeaderIcon UBUNTU erobert die Herzen der Österreicher

Nähere Infos bei Kary Nowak, Tel. +43 (0) 699 1303 3030
eMail: nowak@topcom.in und bei www.UBUNTU.jetzt

 

PostHeaderIcon Sphärenharmonie Österreich – Bilanz und Ausblick

alt

2015 stand bei uns ganz im Zeichen der Sphärenharmonie in Österreich und unseren Nachbarländern: Vier große Sphärenharmonie-Anlagen sind in Betrieb gegangen und weitere geplant. Vielen, herzlichen Dank an alle, die dieses Wunder ermöglicht haben!

Und gutes Gelingen allen, die eine kleine "Naturharmoniestation" (NHS) selbst bauen wollen - mehr
bei http://orga-urkult.weebly.com/naturharmoniestation.html  und 
 https://youtu.be/VUOfYgfo4OU  Nun gibt es auch in Österreichs Selbstbau-Workshops - mehr bei  http://naturharmoniestation.at/

 

PostHeaderIcon Sphärenharmonie - Lösung für den Weltfrieden?

Österreich zeigt, was möglich ist!

Zur Kurzfassung des Videos (15 min) geht es >> HIER

Im Universum besteht alles aus Schwingung. Diese Schwingungen kann man verändern ... ebenfalls durch Schwingung. Dies wird seit Jahrzehnten praktiziert. z.B. durch Anlagen wie HAARP, durch Mikrowellen, durch ELF-Wellen und durch Skalarwellen. Auch das menschliche Bewußtsein wird in diese Manipulationen miteinbezogen. Gezielt werden wir Schwingungen ausgesetzt, die uns geistig "niederhalten", uns manipulierbar und kritikunfähig machen. Dies ist hinlänglich nachgewiesen. Hinzu kommt noch die Verschmutzung von Boden, Wasser und Luft (Chemtrails).

 

PostHeaderIcon Wüstentechnologie kann Europa Frieden bringen

Was haben Wilhelm Reich, Victor Schauberger und Nikola Tesla gemeinsam? Einen Mann namens Madjid Abdellaziz! Denn er hat ihre Entdeckungen eingehend studiert und zu einer einzigartigen Technologie vereint. Er lässt es damit in der Sahara regnen – und verwandelte ein großes Stück Wüste in ein Paradies! Doch so eine „Sphärenharmonie-Anlage“ hat noch viele andere erstaunliche Wirkungen … und demnächst auch in Österreich!

 

PostHeaderIcon EU-Kommission stoppt private Schiedsgerichte

alt

Foto: APA/GEORG HOCHMUTH

Hunderttausende "Krone"-Leser hatten unsere gemeinsame Anti-TTIP-Petition mit SPAR unterzeichnet - jetzt gibt es in Brüssel den ersten massiven Erfolg! Handelskommissarin Cecilia Malmström rudert in einem ganz wesentlichen Punkt zurück: Sie verkündete das Aus für die heftig kritisierten privaten Schiedsgerichte.